x

Vierteljährliche Informationen rund um den Staudinger und alle neu bearbeiteten Bände

Newsletter abonnieren
Newsletter abonnieren

Aktuelle Entwicklungen im Zivilrecht

Diskussionsplattform

Erbschaftsanspruch

von Staudinger BGB Online | 17. Juni 2020 | 0 Kommentare
Die Kommentierung zu den §§ 2018 bis 2031 BGB ist grundlegend neu bearbeitet worden und gegenüber der Vorbearbeitung deutlich gewachsen. Dazu hat zum einen jüngere Rechtsprechung beigetragen, zum anderen – und vor allem – ein weiterhin großes Interesse der Lehre am Erbschaftsanspruch. Die Randnummern der Bearbeitung sind völlig neu gezählt und gegenüber der Vorauflage vervielfacht. Dies erhöht die Übersichtlichkeit.

Stark ausgebaut wurden zunächst die historischen und rechtsvergleichenden Bezüge des Erbschaftsanspruchs, indem die römisch-rechtlichen Wurzeln ebenso in den Blick genommen wurden wie Abschnitte zu wichtigen Rechtsordnungen (z.B. Frankreich, Österreich, Polen, Großbritannien). Auch vertieft die Bearbeitung die international-privatrechtlichen Ausführungen.

Im Rahmen der Kommentierung von § 2018 BGB geht es um die Natur des Gesamtanspruchs, die Vorzüge des Gesamtanspruchs gegenüber den Einzelansprüchen und unzählige praktische Einzelfragen, die jeweils vertieft und diskursiv bearbeitet werden.

Vertiefte Überlegungen erhält die Kommentierung auch zu § 2019 BGB – der schwierigen Norm über die unmittelbare Ersetzung. Erstmals beleuchtet die Kommentierung dabei Bewegungen auf Girokonten und verwertet die grundlegende Dissertation von Rußmann über den „Erwerb mit Mitteln der Erbschaft“ (Tübingen 2017).

Ferner untersucht die Bearbeitung eingehend die Folgeansprüche (Nutzungen, Schadensersatz) des Erben sowie die Gegenansprüche (Verwendungen) des Besitzers und vergleicht sie mit den Vorschriften der §§ 987 ff. BGB. Dabei wird auch der Frage nachgegangen, ob über Nutzungen, Schadensersatz und Verwendungen allgemeine Vorschriften im Allgemeinen Teil des BGB verortet werden sollten.

Die Kommentierung befindet sich in der aktuellen Staudinger-Neubearbeitung der §§ 1967-2063.

Notarassessor Dr. Thomas Raff, Geschäftsführer der Notarkammer Pfalz

Datenschutz
Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen um an der Diskussion teilnehmen zu können.

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Wir setzen Cookies ein um unsere Website für Sie einfacher nutzbar zu machen, Ihre Browsererfahrung zu verbessern, um mit Ihnen über Social Media zu interagieren und um relevante Werbebotschaften zu zeigen, die auf Ihre Interessen zugeschnitten sind. Außerdem messen wir, wieviele Besucher uns täglich besuchen. Klicken Sie auf "Akzeptieren", um die Cookies zu akzeptieren oder wollen Sie mehr erfahren?

Akzeptieren